Noninvasiver Pränataltest (NIPT)

Eine weitere Untersuchungsmöglichkeit bieten die neuen Noninvasiven Pränataltests (NIPT), die eine etwa 99% Endeckungsrate für das Down-Syndrom haben. Nach einer simplen Blutabnahme wird hier auf Basis von DNA-Anteilen des Kindes, die im mütterlichen Blut vorkommen, das Risiko für verschiedene Chromosomenstörungen (Trisomie 21, Trisomie 18, Trisomie 13, Turner Syndrom) und auf Wunsch auch für bestimmte Mikrodeletionen errechnet. Ein NIPT sollte immer mit einer ausführlichen Ultraschalluntersuchung kombiniert werden, kann aber auch als zweistufiges Verfahren - NIPT ab SSW 9+1 und anschließendem Erstrimester-Screenning - durchgeführt werden. Gelegentlich entscheiden sich die Eltern auch erst nach einem bereits durchgeführten Combined Test für einen NIPT, um eine noch genauere Risikoabschätzung zur erhalten.

Folgende Unterlagen können Sie gerne ausgefüllt zur Untersuchung mitbringen: pdfDatenblatt (nur bei Erstuntersuchung), pdfCorona InfoblattpdfAufklärungsbogen NIPT

 

 

PreCare Pränatalzentrum
Dr. med. Hubertus Gregor
Telefon: +43 (664) 73319644
E-Mail: office@precare.at